. .
08.01.2018

Distriktsgovernerin Anja Pflieger zu Gast beim Lions Club Kusel


Zonenchairperson Harald Schneider und Distriktsgovernorin Anja Pflieger

Distriktsbeauftragter Udo Genetsch informiert über die aktuellen Entwicklungen

Lions bei der Zonensitzung mit DG Anja Pflieger

Das Jahr 2018 wurde beim Lions Club Kusel mit einer Sitzung der Nachbarclubs in der Zone 2 des Distriktes 111 Mitte-Süd eröffnet, zu der Zonenchairperson Harald Schneider vom Lions Club Zweibrücken nach Ulmet eingeladen hatte. Diese Gelegenheit nutzte auch Distriktsgovernerin Anja Pflieger, mit den versammelten Clubs ins Gespräch zu kommen und aktuelle Entwicklungen zu erörtern.

Schneider erinnerte an das großartige internationale Jugendcamp, das im August des vergangenen Jahres ausgerichtet und Dank der großartigen Unterstützung durch die Clubs der Zone 2 zu einem großen Erfolg wurde. 
Distriktsbeauftragter Udo Genetsch informierte ausführlich über die aktuellen Entwicklungen in der Internationalen Organisation und im Distrikt. Das 100jährige Jubiläum der Lions hat den Anstoß gegeben, dass zu den bisherigen vier Kernbereichen Hunger, Sehkraft, Umwelt und Jugend zukünftig weitere Aufgaben mit der Bekämpfung von Diabetes und von Krebs wahrgenommen und die Aktivitäten der weltweit 46.000 Lionsclubs bestimmen werden. Mit weltweit 1,4 Mio Mitgliedern sind die Lions die größte Serviceorganisation. Zum Ziel gesetzt hat man sich, in jedem Jahr das Leben von 200 Mio Menschen mit den Hilfsprogrammen und humanitären Unterstützungen zu verbessern.
„Diese Steigerung des Wirkungsbereiches um das Dreifache ist nur möglich, wenn weitere Anstrengungen in jedem einzelnen Club erbracht werden“, appellierte Distiktsgovernerin Anja Pflieger an die anwesenden Lions der Westpfalz. 
Neue Strukturen in der Zusammenarbeit mit der internationalen Organisation und mit neuen Funktionen und Clubbeauftragten für Hilfsprojekte, zur Betreuung der Mitglieder und zur Führungskräfteentwicklung soll diese ehrgeizige Zielsetzung erreicht werden.

(LF V. Schlegel)